Die Halle

Stilles rauschen dringt durch die Halle,
ein Gebilde trägt diese in die Luft.
Getragen wird dies fort an,
solang ein Herr nach diesem ruft.
Nur der Wind weht durch die Halle,
Eigenleben gibt es nicht.
Kennt keine Moral keine Ethik,
folgen ist die einzige Pflicht.
Lass Menschen in die leere Halle,
von nah und aus der Ferne.
Lass die Illusionen aus der Halle,
blick zu Erden, nicht zu den Sternen.